Die Grenzen meiner Sprache bedeuten die Grenzen meiner Welt

Leitbild

Sprache ist das Kommunikationsmittel des Menschen und wird gekennzeichnet durch die Verwendung willkürlicher gesprochener oder geschriebener Symbole mit festgelegter Bedeutung. Sie ist eine Methode zur Übermittlung von Gedanken, Gefühlen, Wünschen und konkreten Sachverhalten.

Sprache ist somit das Fundament menschlicher Interaktion und Lebensqualität.

Unsere Praxen haben sich zum Ziel gesetzt, Menschen, die in diesem Bereich beeinträchtigt sind, die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu ermöglichen oder zu erhalten und ihre Lebensqualität aufgrund dessen entscheidend zu verbessern. Wir orientieren uns an einem humanistischen Menschenbild, das die Würde und die Integrität eines jeden achtet und größtmögliche Autonomie des Patienten unterstützt. Dieses Leitbild setzt Kommunikationsfähigkeit im umfassenden Sinne auch in den eigenen Reihen voraus und bedeutet, dass die KollegInnen unserer Praxen

» Selbständigkeit

» Eigenverantwortung

» Interdisziplinarität

» Intensive Auseinandersetzung mit dem Patienten

» Wie auch mit seiner Lebenswelt

» Fort- und Ausbildung

» Supervision und Qualitätsmanagement

als Standards nicht nur akzeptieren, sondern als unabdingbaren Bestandteil ihrer Arbeit betrachten. Diese Standards werden fortlaufend geprüft und gegebenenfalls angepasst. Nach Wittgensteins Philosophie bemühen auch wir uns alles zu tun, damit die Sprache des Menschen bis an ihre Grenzen nutzbar gemacht wird, wiederhergestellt wird oder erhalten bleibt.

Nach obenˆ